Alle Jahre wieder: Japans Walfangflotte läuft aus…

von | GSM | Quickborn | 18. November 2007

Kaum hat Japan seinen Walfang in der nördlichen Hemisphäre beendet, läuft Japans Fangflotte in Richtung Antarktis aus. 850 Zwergwale 50 Finnwale und seit dieser Saison 50 Buckelwale stehen auf der Abschussliste. Sie sterben im Namen der Wissenschaft, wie Japan seinen Walfang seit über 20 Jahren begründet.

Der Fang zu kommerziellen Zwecken ist durch die Internationale Walfang-Kommission (IWC) seit 1986 verboten ist. Sonderregelungen gibt es für den Fang indigener Völker, wie  Grönlands, Alaskas und Russlands – und für die Wissenschaft. „Allerdings sind unter Forschungsfängen kleine Mengen zu verstehen und nicht eine Quote, die geeignet ist, den kommerziellen Walfang über Wasser zu halten,“ kommentiert die GSM-Vorsitzende Petra Deimer.

WeiterlesenAlle Jahre wieder: Japans Walfangflotte läuft aus…

Delfinmassaker in Japan

von | cetacea.de | Wittmund | 23. September 2007

Weltweiter Protest gegen das Delfinmassaker in Japan. Tierschützer rufen für den 25. September zum Protest vor japanischen Botschaften auf.

Jedes Jahr verstören die blutigen Szenen der japanischen Delphin-Treibjagden die Tierfreunde in aller Welt. An zahlreichen Plätzen im Internet lassen sich Film- und Photodokumentationen finden, die Eindrücke vom Umgang der Fischer mit den Delphinen zeigen. Obwohl Einschüchterungsversuche der Fischer Film- und Fotoaufnahmen verhindern sollen, gelingt es verdeckt arbeitenden Journalisten immer wieder, Bilder aufzunehmen, die belegen, dass der Fang noch immer mit ausserordentlicher Brutalität durchgeführt wird.

WeiterlesenDelfinmassaker in Japan

Walfleischfabrik gekippt?

von Johannes Albers | cetacea.de | Ulsan | 15. Juni 2005

Nach Medienberichten wird der Plan zur Errichtung einer Walfleischfabrik in der IWC-Gastgeberstadt Ulsan, Republik Korea aufgegeben. Ulsan, 15. Juni 2005 – Greenpeace International berichtet, der Plan für eine Walfleischfabrik in der IWC-Gastgeberstadt Ulsan sei laut der koreanischen Zeitung The Hankyoreh gekippt worden. Die Entscheidung habe der Stadtrat von Ulsan unter dem Eindruck weltweiter Proteste getroffen. … Weiterlesen

OceanCare informiert über die Internationale Walfangkonferenz 2005

von Sigrid Lüber | OceanCare | Ulsan | 15. Juni 2005

In Ulsan, einer Stadt in Südkorea, von der aus ehemals auch Walfang betrieben wurde, findet kommende Woche die 57. Tagung der internationalen Walfangkommission (IWC) statt. Diese Übersicht stellt einige Hintergrundinformationen und die Kernpunkte der kommenden Konferenz dar. Die Tagung verspricht anders zu werden als alle vorherigen, da zum ersten Mal seit dem Verbot des kommerziellen … Weiterlesen

Färöer auf Grosswaljagd?

von | | Kopenhagen | 30. September 2002

Der Fischereiminister der zu Dänemark gehörenden Färöer Inseln denkt laut über eine Wiederaufnahme des Grosswalfangs nach. Wie dänische Tageszeitungen gerade berichteten, planen die zu Dänemark gehörenden Färöer Inseln den erneuten Einstieg in die Grosswaljagd. Im Jahr 1983 wurde diese Form des Walfangs auf internationalen Druck hin eingestellt. Nun spricht der färöische Fischereiminister Jørgin Niclasen davon, … Weiterlesen

JapanerInnen protestieren gegen Aufhebung des Walfangmoratoriums

von H-J Mägert | cetacea.de | Hannover | 22. Januar 2002

Laut Kyodo News vom 22. Januar protestieren in Japan derzeit erneut verschiedene Umweltschutzgruppen gemeinsam gegen den im Vorfeld der diesjährigen in Shimonoseki stattfindenden Tagung der Internationalen Walfangkommission (IWC) gestellten Antrag, das bisher 16 Jahre währende Walfangmoratorium zu beenden. Sollte das Moratorium aufgehoben werden, würde es zur Wiederaufnahme illegaler Walfangoperationen kommen, äußerte in einer Pressekonferenz ein … Weiterlesen

Satellitenüberwachung für Wale

von | cetacea.de | Tokyo | 9. Januar 2002

Tomonao Hayashi, © J. Herrmann
Prof. Hayashi

Im Herbst 2002 soll ein Satellit in eine Umlaufbahn in 800 km Höhe gebracht werden, der die Bewegungen von Walen über einen sehr langen Zeitraum aufnehmen kann, kündigte die japanische National Space Development Agency (NASDA) am 8. Januar an. Das WEOSS (Whale Ecology Observation Satellite System) soll im Oktober vom Tanegashima Space Center (TNSC) auf seine Umlaufbahn geschossen werden.

WeiterlesenSatellitenüberwachung für Wale

Walfarm in Japan

von | cetacea.de | Nagasaki | 6. Januar 2002

Die Pressemitteilungen aus Japan sind für Walfreunde in der Regel erschreckend. Nun kommt auch eine, die eher in die amüsante Kategorie einzuordnen ist. Solange jedenfalls, bis tatsächlich jemand versucht, dieses Vorhaben in das Reale umzusetzen Bei Kyodo News ist zu lesen, dass die Stadt Hirado in der Nagasaki Präfektur eine Walfarm vor der eigenen Küste … Weiterlesen

Keine Südatlantische Walschutzzone

von | | London | 25. Juli 2001

Brasiliens Antrag auf die Errichtung einer Südatlantischen Walschutzzone erhielt auf der derzeit stattfindenden jährlichen Tagung der Internationalen Walfangkommission IWC ebenfalls nicht die erforderliche Dreiviertel-Mehrheit der Stimmen. 19 Staaten stimmten für die Schutzzone, 13 Staaten dagegen und 5 Staaten enthielten sich. Die vollständige Meldung war nachzulesen in der Seattle Times.