Das Lachen der Schwertwale. Vortrag am 19. Januar

Die Schwertwalforscherin Nicola Rehn berichtet am 19. Januar an der Tierärztlichen Hochschule Hannover in ihrem Vortrag „Das Lachen der Schwertwale“ über neue Erkenntnisse aus der Welt der Schwertwal-Kommunikation. Der Eintritt ist frei!

Schwertwalbulle, © N. Rehn

Schwertwale sind über die ganze Welt verbreitet. Von der Antarktis bis in arktische Gewässer haben sich die Meeressäuger mit der markanten schwarzweißen Hautfärbung an unterschiedliche Nahrungsgründe angepasst. Die Lautäußerungen dieser verschiedenen Schwertwalgruppen sind komplett unterschiedlich. Das hatte man jedenfalls bis vor kurzem angenommen und damit auch einen Baustein für die mögliche Aufteilung in verschiedene Schwertwalarten in der Hand. Nun haben Nicola Rehn und Kollegen bei einem Vergleich der Vokalisationen vieler Schwertwalgruppen herausgefunden, dass es doch mindestens einen Ruf gibt, den alle untersuchten Schwertwale gleichermaßen verwenden.

Was ist das für ein Ruf und welchen Zweck erfüllt er in der Schwertwal-Kommunikation? Handelt es sich um eine angeborene Emotionsäußerung? Mögliche Antworten auf diese Fragen erhalten die Besucher der Vorlesungsreihe Wal und Mensch, die in diesem Jahr zum achtzehnten Mal an der Tierärztlichen Hochschule Hannover stattfindet.

Mittwoch, 19. Januar – 19.15 Uhr

Weitere Informationen zum Vortrag und zur Anfahrt zum Vortragsort, finden Sie auf der Internetseite der Vorlesungsreihe Wal und Mensch.

Wenn Sie nicht zum Vortrag kommen können oder einen Vorgeschmack bekommen wollen, dann empfehlen wir den Artikel Das Lachen der Killerwale von Sonja Kastilan, erschienen am 29.11.2010 in der FAZ.

Den letzten Vortrag zur Kommunikation von Schwertwalen hat Frank Thomsen bei der Vorlesungsreihe 2002/03 gehalten: Lesen Sie gerne nach über „Pfeifende Muttersöhnchen und rufende Tanten„, Akustische Kommunikation bei Schwertwalen vor Vancouver Island, Kanada.

2 Gedanken zu “Das Lachen der Schwertwale. Vortrag am 19. Januar

  1. Zufällig waren wir in der Woch des 19. in Hannover und konnten den Vortrag von Schwertwalforscherin Nicola Rehn besuchen. Sehr informativ und super vorgetragen.

Kommentare sind geschlossen.