QiQi ist tot: Der letzte Baiji

von | cetacea.de | Wuhan | 14. Juli 2002

Der einzige in Gefangenschaft gehaltene Baiji ist gestorben

Der einzige in Gefangenschaft gehaltene Chinesische Flussdelphin QiQi ist gestorben. Dr. Zhang Xianfeng, ein Walexperte am Hydrobiologischen Institut in Wuhan vermutet, dass QiQi an Altersschwäche gestorben sei. Es werde aber noch eine genauere Untersuchung der Todesursachen durchgeführt.

Das Wissen um den Chinesischen Flussdelphin ist zu grossen Anteilen diesem Delphin-Männchen zu verdanken, dass 22,5 Jahre alleine in einem 300 qm grossen Becken gelebt hat. Am 11. Januar 1980 wurde QiQi von einem Fischer gefangen und am folgenden Tag in sein Becken gebracht. Zu diesem Zeitpunkt war er 1,47 m lang und wog 36,5 kg. Sein Alter wurde auf zwei Jahre geschätzt.

Der Chinesische Flussdelphin ist die am stärksten bedrohte Walart und der Bestand wird auf unter 50 Tiere geschätzt. Baijis sind seit Millionen von Jahren im Yangtze heimisch, Fischerei und Umweltverschmutzung haben diesen Delphinen aber so stark zugesetzt, dass eine Rettung dieser Art heute aussichtslos erscheint. Die Vollendung des mit deutscher Förderung erstellten Drei Schluchten Dammes wird den Tieren wahrscheinlich das Ende bereiten.

Seit 1997 wird jeden November eine aufwändige Sichtung auf 1900 km des Yangtze Flusses durchgeführt. In den letzten Jahren wurden trotz Einsatzes moderner Geräte aber nur 5-7 Tiere gesichtet.

Nun sollen in einem letzten verzweifelten Versuch alle noch im Yangtze vorkommenden Baijis gefangen und in einem abgesperrten Seitenarm des Yangtze gehalten und gepflegt werden. Dieses Schutzgebiet bei Shishou wurde 1992 etabliert. Erfolge bei der Vermehrung von Finnenlosen Schweinswalen in diesem Reservat, lassen die Vertreter der Akademie der Wissenschaften auf eine Rettung hoffen.

Ein Gedanke zu „QiQi ist tot: Der letzte Baiji“

  1. das ist grauenvoll nur 50 delfine das haben wir den chinesen und japanern zu verdanken sie haben sie gegessen und ausgerottet also ich finde das grauenvoll alles passiert und stirbt in japan
    die akw katastophe
    die Queqsilber katasrophe
    und die Delfin ausrottung
    das ist grauenvoll schaut mal die bucht an in youtube
    die armen delfine

Kommentare sind geschlossen.