Moby Dick – Eine Illustration für jede Seite

von Jan Herrmann | cetacea.de | Wittmund | 21. Januar 2010

Matt Kish: Moby Dick, page 69 „Lost by a whale! Young man, come nearer to me: it was devoured, chewed up, crunched by the monstrousest parmacetty that ever chipped a boat!—ah, ah!“

Moby-Dick von Herman Melville wird von einigen als das bedeutendste literarische Werk Nordamerikas angesehen. Auch wenn das umstritten ist, lässt sich eines sicher sagen: Moby-Dick inspiriert auch heute Menschen weltweit zu Interpretationen und eigenem Schaffen. Seit August 2009 malt, zeichnet und gestaltet der amerikanische Künstler Matt Kish ein Werk zu jeder Seite Moby-Dick.

Moby-Dick und Herman Melville sind präsent wie nie: Zum Jahreswechsel sendete der Bayrische Rundfunk das zehnteilige Moby-Dick Hörspiel von Klaus Buhlert ergänzt durch zusätzliche Features. Seit Jahren beleuchtet das deutschsprachige Moby-Dick Blog das Schaffen Herman Melvilles mit oftmals überraschenden Fundstücken. Die Melville Gesellschaft sammelt seit 1999 literaturwissenschaftliche Aufsätze zu Melville in der Fachzeitschrift Leviathan. Und zahlreiche Freiwillige lesen seit 14 Jahren Streckenabschnitte beim Moby Dick Marathon, den das New Bedford Whaling Museum veranstaltet.

WeiterlesenMoby Dick – Eine Illustration für jede Seite

Arbeiten mit Delphinen, Norwegischer Walfang und mehr

von | cetacea.de | Wittmund | 4. September 2008

Cetacea.de Krähennest - Nachrichten über Wale und DelfineBei einem kleinen Flukenschlag durch’s Internet am 04. September 2008 haben wir Nachrichten über das Arbeiten mit Delphinen, sanftes Whalewatching, norwegischen Walfang und Grosse Tümmler als „Killer“ gefunden.

Wie funktioniert Eco-volunteering? Ines Scheffel gibt für die Basler Zeitung einen Einblick in die Freiwilligenarbeit zwischen Tourismus und Walforschung im Bunbury’s Dolphin Discovery Centre (DDC) in Australien.

WeiterlesenArbeiten mit Delphinen, Norwegischer Walfang und mehr

Wale an der Wand. Der Künstler Pieter Folkens.

von | cetacea.de | Wittmund | 3. Mai 2008

Der amerikanische Künstler Pieter Folkens hat sich mit Zeichenstift und Pinsel den Meeressäugern verschrieben.

Pieter Folkens at Work. Photo © Darryl Bush / San Francisco Chronicle
Pieter Folkens bei der Arbeit. © Darryl Bush / San Francisco Chronicle

Seine detailgetreuen Darstellungen erfreuen sich großer Beliebtheit unter Wissenschaftlern. So ist es kein Wunder, dass er zahlreiche Bücher zur Identifikation von Walen illustriert hat, zuletzt den „National Audobon Society Guide to Marine Mammals of the World“. Marine Mammals of the Southern African Subregion - Poster von Pieter FolkensAuch seine Poster zu den alle zwei Jahre stattfindenden Konferenzen der Society of Marine Mammalogy gehören zu den beliebten Mitbringseln der teilnehmenden Walforscher. Ende November/ Anfang Dezember 2007 trafen sich fast 1000 Wissenschaftler zur 17. Konferenz in Südafrika. Das Poster mit den Meeressäugern dieser Region ist jetzt auch im Verkauf erhältlich.

WeiterlesenWale an der Wand. Der Künstler Pieter Folkens.

Vortrag in Hannoversch Münden: „Wie der Narwal nach Münden kam…“

von | Walwerk | Hannoversch Münden | 6. November 2007

Als Historikerin und Architektin haben sich Karin Gille-Linne und Sandra Juwig zusammengetan, ein Thema näher zu beleuchten: Meermonster, Meereseinhörner und Narwale im Fachwerk Hann. Mündens. Für den 22. November laden sie zum Vortrag ein.

Walwerk

Photo, © Karin Gille-Linne

Haben Sie schon mal ein Einhorn gesehen? Kennen Sie den Narwal vom Polarkreis? Und kennen Sie die Meereseinhörner aus Hann. Münden?

WeiterlesenVortrag in Hannoversch Münden: „Wie der Narwal nach Münden kam…“

Ein Pottwal an der Kunsthochschule

von | | | 10. Januar 2007

Die Geschichte des Leipziger Walskelettes Ingo Garschke Prof. für Künstlerische Anatomie und Zeichnerisches Naturstudium Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig Vortrag am 10. Januar 2007 an der Tierärztlichen Hochschule Hannover in der „Alten Apotheke“ Ankündigung Der Vortrag berichtet von der außergewöhnlichen Präparation eines 2002 an der Nordsee gestrandeten Pottwals durch Studenten der Hochschule für Grafik … Weiterlesen