Walskelette im Museum | Münster

von | | | 14. Juli 2017

LWL-Museum für Naturkunde Münster Sentruper Str. 285 48161 Münster mit vollständigen Skeletten von: Pottwal, Physeter macrocephalus Weißseitendelfin, Lagenorhynchus acutus Schweinswal, Phocoena phocoena Außerdem beherbergt die Sammlung noch Schädel eines Entenwals (Hyperoodon ampullatus), eines gemeinen Delfins (Delphinus delphis) und eines Schwertwals (Orcinus orca). Ab dem 21. September 2012 zeigte das Naturkundemuseum die Ausstellung „Wale – Riesen … Weiterlesen

Pottwal vor Pellworm gestrandet

von | cetacea.de | Wittmund | 20. November 2011

Ein ca 15 m langer Pottwalbulle ist verendet vor Pellworm aufgefunden worden. Das Tier war zuvor in den Niederlanden von eienr Sandbank befreit und wieder auf See geleitet worden.

Nachdem ein Fischer den toten Pottwalbullen am Montag (14.11.) auf einer Sandbank rund 1,5 Seemeilen westlich von Pellworm entdeckt hatte, wurde dieser am Dienstag von der „Oland“, einem Vermessungsschiff des Landesbetriebs Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz in den Meldorfer Hafen geschleppt.

WeiterlesenPottwal vor Pellworm gestrandet

Klimawandel, Diät, ein Besuch bei den Schnabelwalen und mehr

von | cetacea.de | Wittmund | 5. Oktober 2008

Cetacea.de Krähennest - Nachrichten über Wale und DelfineBei einem kleinen Flukenschlag durch’s Internet am 6. Oktober 2008 haben wir folgende Nachrichten über Unterwasser-Lärm dank Klimawandel, Neue Delfine in Münster, Walforschung auf der Song of the Whale u.v.m. gefunden.

Der Klimawandel sorgt nicht „nur“ für höhere Temperaturen. Zunehmende CO2 Gehalte in der Luft führen auch zu einer Versauerung der Meere. Das führt nicht nur zum Korallensterben, sondern auch dazu, dass Schall unter Wasser längere Wege zurücklegen kann. Die akustisch ohnehin schon stark belasteten Meeressäuger werden so noch stärker beeinträchtigt (SPIEGEL).

WeiterlesenKlimawandel, Diät, ein Besuch bei den Schnabelwalen und mehr