Bedrohte Schwertwale. Geschlechtsunterschied bei der Jagd

von Milstein & Knight | NOAA & JEB | | 7. Februar 2019

Forscher der US amerikanischen Nationalen Ozean- und Atmosphärenbehörde NOAA haben das Jagdverhalten der bedrohten Southern Residents Schwertwale an der nordamerikanischen Pazifikküste untersucht. Bei der Dokumentation des Jagdverhaltens ist aufgefallen, dass männliche und weibliche Schwertwale unterschiedlichen Jagderfolg haben. Die Ergebnisse wurden nun im Journal of Experimental Biology veröffentlicht.

Spektakuläre Bilder: Der Blaue Planet startet im deutschen Fernsehen

von Jan Herrmann | WDR / Cetacea.de | | 16. Januar 2018

Leuchtende Tiefsee, extreme Küstenregionen, faszinierende Korallenriffe: Die ARD zeigt ab dem 19. Februar montags von 20.15 bis 21.00 Uhr die beeindruckende sechsteilige BBC/WDR-Dokuserie „Der Blaue Planet“. Das Publikum erwartet eine magische Reise in die Welt der Meere und ihrer Bewohner, zu der die Musik von Hollywood-Legende Hans Zimmer und die Erzählweise von Schauspieler Axel Milberg erheblich beitragen.

Großer Erfolg in Großbritannien

Die Ausstrahlung von Blue Planet II hat ab Oktober 2017 in Großbritannien für großes Interesse gesorgt. Die einzelnen Episoden hatten jeweils mehr als 10 Millionen Zuschauer. Das Medienecho war enorm. Nun kommt die Naturdokumentation nach Deutschland.

WeiterlesenSpektakuläre Bilder: Der Blaue Planet startet im deutschen Fernsehen

Schwertwale nutzen die Eisschmelze in der Arktis

von | wwf | Hamburg | 16. September 2015

Schwertwale vor Norwegen. Bild: Alan Brookland, CC BY-NC 2.0
Schwertwale vor Norwegen. Bild: Alan Brookland, CC BY-NC 2.0

Die Eisschmelze im Nordpolarmeer hat in diesem Jahr wieder dramatische Ausmaße angenommen. Nach heute veröffentlichten Zahlen schrumpfte die Eisfläche der Arktis auf 4,41 Millionen Quadratkilometer, das ist der viert-niedrigste Stand seit Beginn der Satellitenmessungen.

Der durch den Klimawandel beschleunigte Rückgang des Meereises führ zu schwerwiegenden Veränderungen im arktischen Ozean. Fische in der Barentssee wandern nach Norden ab, bis zu 160 Kilometer pro Dekade. Auch neue Arten stoßen ins zunehmend eisfreie Terrain vor: In der Kanadischen und Norwegischen Arktis werden vermehrt Orcas gesichtet. „Wenn neue große Raubtiere wie Orcas einwandern, können sie das gesamte Ökosystem des arktischen Ozeans verändern“, warnt Dr. Sybille Klenzendorf vom WWF-Arktisprogramm. Die neuen Räuber machen Jagd auf andere Meeressäuger von Robben bis zum Grönlandwal.

WeiterlesenSchwertwale nutzen die Eisschmelze in der Arktis

Das Lachen der Schwertwale. Vortrag am 19. Januar

von | cetacea.de | Wittmund | 11. Januar 2011

Die Schwertwalforscherin Nicola Rehn berichtet am 19. Januar an der Tierärztlichen Hochschule Hannover in ihrem Vortrag „Das Lachen der Schwertwale“ über neue Erkenntnisse aus der Welt der Schwertwal-Kommunikation. Der Eintritt ist frei! Schwertwale sind über die ganze Welt verbreitet. Von der Antarktis bis in arktische Gewässer haben sich die Meeressäuger mit der markanten schwarzweißen Hautfärbung an unterschiedliche … Weiterlesen

Antarktis: Buckelwale retten Robben vor Schwertwalen

von | Cetacea.de | Wittmund | 29. November 2009

Die Walforscher Robert Pitman und John Durban staunten nicht schlecht, als sie Anfang des Jahres eine merkwürdige Rettungskampagne beobachten konnte. In der November Ausgabe des amerikanischen Natural History Magazine berichten sie wie Buckelwale Robben vor Schwertwalen retteten.

Antarktischer Buckelwal, © Chad Rosenthal
Antarktischer Buckelwal, © Chad Rosenthal

Vergangenen Januar segelten Bob Pitman und John Durban (beide Protected Resources Division des NOAA Fisheries Service, Southwest Fisheries Science Center, La Jolla, California) in die Antarktis, um dort Schwertwale mit Sendern auszurüsten und zu beobachten. Sie wollten Details über die Jagdtechnik einer bestimmten Gruppe von Schwertwalen herauszufinden. Diese schwemmen durch besondere aufeinander abgestimmte Schwimmtechniken Robben von Eisschollen, um sich diese dann einzuverleiben.

WeiterlesenAntarktis: Buckelwale retten Robben vor Schwertwalen

Bedrohte Nordkaper, Delfinjagd in Japan, verschwundene Orcas und mehr

von | cetacea.de | Wittmund | 27. Oktober 2008

Cetacea.de Krähennest - Nachrichten über Wale und DelfineBei einem kleinen Flukenschlag durch’s Internet am 27. Oktober 2008 haben wir Nachrichten über bedrohte Nordkaper, die Delfinjagd von Taiji, verschwundene Schwertwale, einen verendeten Entenwal, Hightech-Kollisionsvermeidung für Fähren, hohe Todesraten bei Großen Tümmlern und koordiniert jagende Ostpazifische Delphine gefunden.

In einem ausführlichen Artikel berichtet die Oktober-Ausgabe von National Geographic über die stark bedrohten nördlichen Glattwale (Nordkaper). Douglas H. Chadwick beschreibt wie Kollisionen mit Schiffen und Fischernetze die Wale bedrohen. Spiegel Online hat diesen lesenswerten Artikel als Volltext ins eigene Angebot übernommen. Die hervorragenden Bilder zum Artikel von Brian Skerry finden Sie bei National Geographic USA.

WeiterlesenBedrohte Nordkaper, Delfinjagd in Japan, verschwundene Orcas und mehr

Das Krähennest meldet: Wale gesichtet am 10. Juli 2008

von | cetacea.de | Wittmund | 10. Juli 2008

Bei einem kleinen Flukenschlag durch’s Internet am 10. Juli 2008 haben wir folgende Nachrichten über Wale und Delfine gefunden. Der Kölner Walfanghistoriker Klaus Barthelmess hat für die Online Publikation „Museen in Köln“ die lesenswerte Abhandlung „Rosenmontag mit geruchlosen Walfischen“ über den Weg eines Finnwal-Exponates bis zur Auseinandersetzung im Kölner Karneval geschrieben. Die WDCS unterstützt die … Weiterlesen

Das Krähennest meldet: Wale gesichtet am 20. Juni 2008

von | cetacea.de | Wittmund | 20. Juni 2008

Bei einem kleinen Flukenschlag durch’s Internet am 20. Juni 2008 haben wir folgende Nachrichten über Wale und Delfine gefunden. Nachdem Greenpeace Japan im Mai Mitarbeitern der japanischen Walfangflotte illegalen Walfleischhandel vorgeworfen hatte, werden nun die Greenpeace Mitarbeiter angeklagt, die ein Walfleischpaket zur Beweissicherung entwendet haben (Greenpeace). +++ mgmitt schreibt im Deepwave-Blog über die unklare Position … Weiterlesen

Das Krähennest meldet: Wale gesichtet am 17. Juni 2008

von | cetacea.de | Wittmund | 17. Juni 2008

Bei einem kleinen Flukenschlag durch’s Internet am 17. Juni 2008 haben wir folgende Nachrichten über Wale und Delfine gefunden. Die typischen Gesänge der Buckelwale sollen Weibchen umgarnen und nicht Rivalen abschrecken (wissenschaft.de). +++ Die Stadt Münster setzt sich mit den Vorwürfen und Vorschlägen des Wal und Delfinschutzforums zum Delphinarium auseinander (Echo Münster). +++ RP-Online fragt … Weiterlesen

Das Krähennest meldet: Wale gesichtet am 11. Juni 2008

von | cetacea.de | Wittmund | 11. Juni 2008

Bei einem kleinen Flukenschlag durch’s Internet am 11. Juni 2008 haben wir folgende Nachrichten über Wale und Delfine gefunden. Nach genetischen Untersuchungen von Schwertwalen halten Forscher des kalifornischen Zentrums für Fischereiwissenschaft in La Jolla die Unterteilung in drei Arten für gerechtfertigt (Welt). +++ Dänemark schwenkt um und verkündet, bei der diesjährigen Konferenz der Internationalen Walfangkommission … Weiterlesen