Pottwal

von | | | 27. November 2016

Skelett eines Pottwals aus Flower 1868

Physeter macrocephalus

Standorte von Walskeletten in DEUTSCHLAND

25946 Amrum
Naturzentrum Amrum

21730 Balje
Natureum Niederelbe

26757 Borkum
Heimatmuseum „Dykhus“

28195 Bremen
Übersee-Museum, Naturkundliche Abteilung

27568 Bremerhaven
Deutsches Schiffahrtsmuseum

40200 Düsseldorf
Löbbecke-Museum+Aquazoo

35390 Gießen
Hermann-Hoffmann-Akademie, Universität Gießen

37073 Göttingen
Zoologisches Museum der Universität Göttingen

20146 Hamburg
Zoologisches Institut und Zoologisches Museum, Universität Hamburg

04107 Leipzig
Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

23552 Lübeck
Museum für Natur und Umwelt

48161 Münster
LWL-Museum für Naturkunde Münster

26506 Norden-Norddeich (in Planung)
Waloseum

26474 Spiekeroog 
Umweltzentrum Wittbülten

18439 Stralsund
Deutsches Museum für Meereskunde und Fischerei

18439 Stralsund
Ozeaneum

25980 Sylt-Ost / Keitum (Teile)
Kulturverein Sölring Foriining e.V.

25832 Tönning
Multimar Wattforum

26486 Wangerooge
Nationalpark-Haus Wangerooge

26382 Wilhelmshaven
UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum

Standorte von Walskeletten in EUROPA

Brüssel
Institut Royal des Sciences Naturels

DK Esbjerg
Fischerei- und Schiffahrtsmuseum

DK Kerteminde
Fjord & Bælt Centret

DK Kopenhagen
Zoologisches Museum Kopenhagen

DK Nymindegab
Walhaus Nymindegab

DK Rømø
Kommandørgård

IS Húsavík
The Húsavík Whale Centre

MC Monaco
Musée Océanographique de Monaco

Andenes
Andenes Hvalsafari Whale Centre

NL Ameland
Natuurcentrum

NL Den Haag
Museon Den Haag

NL Leeuwarden
Natuurmuseum Fryslân

NL Rotterdam
Natuurhistorisch Museum

NL Texel
Ecomare

SE Göteborg
Naturhistoriska Museum

SE Stockholm
Naturhistoriska riksmuseet

UK London
Natural History Museum

NAMEN

sperm whale (UK) – potvis (NL) – spermhval (NO) – cachalot (FR) – Ballena Esperma (ES) – makko kujira (JP) –

BESCHREIBUNG

Großer Geschlechtsdimorphismus. Körperlänge: Männchen bis ca. 18 m und 57 Tonnen Körpergewicht, Weibchen bis ca. 11 m und 24 Tonnen Körpergewicht.
Körperlänge zur Geburt: Ca. 4 m und 1 Tonne Körpergewicht.

VERBREITUNG

Weltweit in Gewässern mit großer Wassertiefe vorkommend, auch im Mittelmeer.
Für die großen Ozeanbecken gilt: Weibchen mit Nachwuchs in tropischen, subtropischen und gemäßigten Gewässern mit einer Wassertemperatur >15°C. Junge Männchen bis ca. 30 Jahre in subpolaren Gewässern. Ältere Männchen saisonal im Sommer in subpolaren Gewässern bis zur Eisgrenze, im Winter zur Fortpflanzung im Aufenthaltsgebiet der Weibchen.

WICHTIGE LINKS

Perrin, W. (2009). Physeter macrocephalus Linnaeus, 1758. In: Perrin, W.F. (2017). World Cetacea Database. Accessed through: World Register of Marine Species on 2017-05-12

Taylor, B.L., Baird, R., Barlow, J., Dawson, S.M., Ford, J., Mead, J.G., Notarbartolo di Sciara, G., Wade, P. & Pitman, R.L. 2008. Physeter macrocephalus. The IUCN Red List of Threatened Species 2008: e.T41755A10554884.