Walskelette im Museum | Belgien | Brüssel

von | | | 16. September 2015

Muséum de l’Institut royal des Sciences naturelles de Belgique

Walausstellung im Muséum des Sciences naturelles
Rue Vautier 29
B-1000 Bruxelles
Anfahrtbeschreibung

mit vollständigen Skeletten von:

  • Blauwal, Balaenoptera musculus
  • Finnwal, Balaenoptera physalus
  • Grönlandwal, Balaena mysticetus
  • Zwergglattwal, Neobalaena marginata
  • Buckelwal, Megaptera novaeangliae
  • Pottwal, Physeter macrocephalus
  • Nördlicher Entenwal, Hyperoodon ampullatus
  • Cuvier-Schnabelwal, Ziphius cavirostris
  • Langflossengrindwal, Globicephala melas
  • Großer Tümmler, Tursiops truncatus
  • Gewöhnlicher Delphin, Delphinus delphis
  • Weißseitendelphin, Lagenorhynchus acutus
  • Amazonas-Sotalia, Sotalia fluviatilis
  • Irawadidelphin, Orcaella brevirostris
  • Weißwal, Delphinapterus leucas
  • Narwal, Monodon monoceros
  • Schweinswal, Phocoena phocoena

Walschädel:

Schwertwal, Orcinus orca
Zwergwal, Balaenoptera acutorostrata (mit Barten)
Abgüsse fossiler Walschädel:

Basilosaurus isis, Eozän des Fayum, Ägypten
Squalodon bariensis, Miozän von Bari, Frankreich
Info-Telephon: +32 (0)2 627 41 11
Öffnungszeiten: Siehe Homepage des Museums

Internet: www.sciencesnaturelles.be oder
www.natuurwetenschappen.be

Wir danken Johannes Albers für die Zusammenstellung dieser Informationen.