Walskelette im Museum | Niederlande | Rotterdam

von | | | 16. September 2015

Natuurhistorisch Museum Rotterdam

Das Pottwalskelett im Naturhistorischen Museum, © Pieter Edelman

Westzeedijk 345 (Museumpark)
3015 AA Rotterdam
Niederlande

mit vollständigen Skeletten von:

  • Pottwal (Potvis),  Physeter macrocephalus
  • Weißschnauzendelphin (Witsnuitdolfijn),  Lagenorhynchus albirostris
  • Großer Tümmler (Tuimelaar),  Tursiops truncatus
  • Schweinswal (Bruinvis),  Phocoena phocoena

Der Pottwalbulle ist am 12. Januar 1995 in einer Gruppe von drei Tieren bei Kijkduin in Südholland gestrandet. Die Organe sind in Alkohol konserviert. Die drei Wale waren Jungtiere, ca. 14,5 Meter lang und ca. 30 Tonnen schwer. Eine ausführliche und bebilderte Dokumentation stellt das Naturhistorische Museum als PDF Dokument zur Verfügung. Es gibt eine weitere Beschreibung des Museums.

Das Skelett des Großen Tümmlers ist von einem männlichen Tier und 3,35 Meter lang. Das Tier ist am 26.8.1932 bei Terschelling von Dr J.W. van Dieren und J.P. Strijbos gefunden worden.
Im Archiv des Museums sind zahlreiche weitere Knochen fossiler und rezenter Wale vorhanden. Diese lassen sich komfortabel über eine Archivsuche finden.

Info-Telephon:   (+4x) 010 436 42 22
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 10.00 -17.00, Sonn- & Feiertage: 11.00 – 17.00, geschlossen an Montagen, Christmas day and New Year’s day

Internet:http://www.nmr.nl

Herzlichen Dank an Pieter Edelman für die Verwendung des Bildes. Das Originalbild finden Sie bei flickr.