Wilhelmshavener Schweinswaltage 2022

von JH | cetacea.de | Wittmund | 15. April 2022

Vom 16. bis 23. April finden die sechsten Wilhelmshavener Schweinswaltage statt. Die Veranstalter laden naturbegeisterte Menschen ein, Schweinswale zu entdecken und sich mit der Situation der kleinen Wale in der Nordsee zu beschäftigen. Bei Ausfahrten, Führungen, Vorträgen und Lesungen haben Besucher vielfältige Möglichkeiten, den Meeressäugern näher zu kommen.

Es ist schon eine gewisse Kunst die kleine Finne im Jadebusen zu erkennen. Aber wenn man sich einmal als Whalewatcher vor der eigenen Haustür versuchen möchte, ist das Frühjahr die beste Jahreszeit. Seit der Jahrtausendwende nähern sich die Schweinswale wieder regelmäßig der niedersächsischen Küste. Insbesondere im April bestehen die größten Sichtungschancen vor Wilhelmshaven. Während der Schweinswaltage geben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrums und des Vereins JadeWale kundige Unterstützung bei den Sichtungsbemühungen von naturbegeisterten Menschen.

Nordseepodcast – Gespräch über Schweinswale

Die Hamburger Journalistin Bärbel Fening betreibt den Nordseepodcast und bringt jede Woche bundesweit Küstenatmosphäre in die Ohren. Im April hat sie mit Jan Herrmann, einem der Organisatoren der Schweinswaltage, gesprochen und sich über das Leben der Schweinswale in der Nordsee und die Wilhelmshavener Schweinswaltage ausgetauscht. Hören Sie mal rein:

Schweinswaltage 2022

MS Harle Kurier bei spiegelglatter See auf Schweinswalsuche

Mit der MS Harle Kurier geht es auf den Jadebusen. Unter fachkundiger Anleitung werden alle Augen an Bord auf die Schweinswalsichtung vorbereitet. Wenn der Ruf „Schweinswal“ erschallt, fallen alle Blicke in die ausgegebene Richtung. Der kundige Kapitän drosselt den Motor und ermöglicht beste Sichtposition für die Fahrgäste. Nicht auf jeder Fahrt können Schweinswale gesichtet werden. Das Team des UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrums, das die Fahrt begleitet, wird aber in jedem Fall dafür sorgen, dass die Ausfahrt interessant ist und zur bleibenden Erinnerung wird.

Denn gut informiert hat man auch von der Küste aus gute Chancen auf eine Schweinswalsichtung. Warm angezogen, mit Fernglas ausgestattet und am besten nicht alleine lassen sich Schweinswale auch so sichten. Am Südstrand geben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrums und des Vereins JadeWale kompetente Unterstützung bei der Sichtung von Schweinswalen.

Wer keine Zeit für lange Sichtungsbemühungen hat, der kann das Wattenmeer Besucherzentrum besuchen und sich vorab durch die neue Wal-Ausstellung führen lassen. Die Schweinswale stehen im Rampenlicht der Ausstellung. Das Haus selbst wird nach langer Umbauphase erst am 1. Mai eröffnet.

Vorträge während der Schweinswaltage

Dienstag, 19. April – 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr

Harbour porpoises: living on a knife-edge?
Online-Vortrag in englischer Sprache mit Dr. L.L. Lonneke IJsseldijk, Division of Pathology – Faculty of Veterinary Medicine, Department of Biomolecular Health Science, Utrecht University, Netherlands.
Die Teilnahme ist kostenlos. Nach der Anmeldung bekommen Sie einen Link für die Teilnahme zugeschickt.

Mittwoch, 20. April – 18.30 Uhr bis 20 Uhr

Schweinswale & Fischerei: „Von Stellnetzen in Schutzgebieten, Pingern und freiwilligen Vereinbarungen“
Vortrag mit Valeska Diemel vom BUND-Meeresschutzbüro, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND).
Ort: Vortragssaal des Wattenmeer Besucherzentrums.
Preis: 6 €, ermäßigt 4 € – Um eine Anmeldung wird gebeten.

Donnerstag, 21. April – 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr

„Schweinswale zu Besuch“
Vortrag mit Jan Herrmann.
Ort: Schloss in Neuenburg, Gemeinde Zetel.
Preis: 6 €, ermäßigt 4 € – Um eine Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen und die komplette Veranstaltungsübersicht finden Sie auf schweinswaltage.de.

Links

Schreibe einen Kommentar